Icon

SPOTS

Mit SPOTTERON können User zu Ihrem Projekt Sichtungen mit Fotos und Eigenschaften in Ihre Applikation eintragen.

Die Spots stellen die Einträge in SPOTTERON durch die UserInnen dar. Jeder Spot ist einem Thema zugeordnet und kann über eine Vielzahl von Eigenschaften verfügen. Neben der GEO-Koordinate des Eintrags ist jeder Spot mit einem Titel und eine optionale Beschreibung versehen. Desweiteren ist das Foto ein essenzieller Bestandteil eines Spots. Weitere Eingabefelder stehen je nach Ihren Projektbedürfnissen zur freien Konfiguration.

 

Eingabefelder

Die SPOTTERON Smartphone Apps orientieren sich inhaltsmässig an Ihrem Datensatz. In Absprache mit Ihnen setzen wir sämtliche individuelle Auswahlfelder um, die Ihre Spots beschreiben. Hierzu gibt es neben den Standardfeldern wie Spot Titel, Foto und Beschreibung 3 generelle Definitionsebenen:

Kategorien
Die Kategorien umfassen fix definierte Auswahlmöglichkeiten, welche zusätzlich baumstrukturell angelegt werden können. Jeder Spot kann nur in einer Kategorie exisiteren.
Beispiel: Bestimmung (Säugetier > Nagetiere > Waldmaus)

Eigenschaften
Die Eigenschaften eines Eintrags definieren die diversen Ausprägungen Ihrer Spots näher. Hier können pro Eigenschaft individuelle Auswahlmöglichkeiten exisiteren, die entweder Pflichtfelder darstellen können oder optional auszuwählen sind. Die Anzahl der Eigenschaften sind frei definierbar.
Beispiel: Transportmittel (zu Fuss, Fahrrad, Auto, Motorrad, LKW, anderes)

Tags
Die vordefinierten Tags dienen als freiere Auswahl zu Spoteigenschaften. Während bei den Eigenschaften selbst jede einzelne Ebene nur eine Auswahl zulässt, können Tags beliebig von den UserInnen gesetzt werden. Desweiteren können in der App und Kartenintegration die Tags gefiltert werden, sodass nur Spots mit bestimmten Tags angezeigt werden.
Beispiel: Bestimmung unsicher (Ja / Nein)