Apps

Current Smartphone Apps running on SPOTTERON - the Citizen Science platform.

The following Citizen Science projects are running their smartphone apps and interactive maps on the SPOTTERON platform with its wide range of features and advanced tools. All apps on the platform are part of a Citizen Science network with the possibility for users to login at all projects with their own user account simultanously. For all apps, we provide constant support and updates and regulary introduce new features for scientists and citizens alike.

Worldwide Citizen Science Apps

App Icon
Citizen Science
Phenology
ZAMG

Naturkalender ZAMG

Naturkalender ist die österreichische Phänologie App für interessierte Citizen Scientists, die Phänologie und Klimaschutz unterstützen wollen, indem sie ihre Umgebung beobachten. Durch Community Science Beobachtungen von Pflanzen die zu blühen beginnen, Früchte tragen oder ihre Blätter abwerfen oder Tier-Aktivitäten, unterstützen sie die Datensammlung der österreichhischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik(ZAMG) und die europäische Phänologie Datenbank.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Hydrology
University of Zurich

CrowdWater

CrowdWater ist ein Citizen Science Projekt der Universität Zürich und dient der Sammlung von hydrologischen Daten. Das übergeordnete Ziel ist eine günstige und einfache Methode zur Datensammlung zu entwickeln, die verwendet werden kann um Hochwasser und Dürreperioden vorherzusagen. Das langfristige Ziel ist in Regionen mit bisher dünnen Netzwerken die konventionelle Datensammlung mit CrowdWater zu ergänzen.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Zoology
University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna

Roadkill

Im Roadkill Citizen Science Projekt der BOKU(Universität für Bodenkultur Wien) soll erhoben werden, welche Tiere auf Straßen weltweit zu Tode kommen. Durch vermehrte Todesfälle einer bestimmten Spezies oder einer lokalen Konzentration der "Roadkills" kann die Wissenschaft so interessante Rückschlüsse darauf ziehen, welche Gründe es dafür geben könnte. 



Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Zoology
Ghent University

SpiderSpotter

Magst du Spinnen? In der SpiderSpotter Citizen Science App kannst du deine Beobachtungen von Spinnen und ihren Netzen beitragen, um der Erforschung ihrer Lebensweisen, Anpassungsfähigkeit und ihrer Biodiversität zu helfen.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Hydrology
University of Delaware

Coastal Observer

Küstenbereiche in einem ständigen Wandel, aber in Zeiten der beginnenden Klimakrise wird die Veränderung dramatisch sein und extreme Wetterphänomene sind bereits Teil unseres täglcihen Lebens. Das Coastal Observer Citizen Science Projekt erforscht diese Veränderungen und den Einfluss auf unsere Umwelt und Menschen. Mit deinen Beobachtungen von Fluten, hohen Tiden, Stürmen und zur Wasserqualität hilfst du der Forschung der Universität Delaware, USA.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Environment
AGES

Tea Bag Index

In der Tea Bag Index Citizen Science App dreht sich alles um unseren Boden. In der App stehen verschiedene Beobachtungsklassen für Citizen Scientists zur Verfügung, die von einfachen Bodenbeobachtungen bis hin zur bekannten Teebeutel-Methode, bei der die Beutel vergraben und gewogen werden um die Zersetzungrate von Pflanzen zu messen. Mit den Daten werden Klimamodelle und die Bodenforschung verbessert.

Karte öffnen
App Icon
Art
Art

StreetArt

Street Art ist ein von der Community gefüllter Street Art-Atlas. Durch die App können Street Art Interessierte weltweit in ihrer Stadt oder beim Reisen die von ihnen entdeckten Street Art Kunstwerke eintragen und andere Street Art Fans dieses wiederum in der App oder ihrem Umfeld entdecken. Gleichzeitig entsteht eine Street Art Datenbank.  

 




Karte öffnen
App Icon
Environment
Environment
GLOBAL2000

GLOBAL2000 Dreckspotz

Das Dreckspotz Projekt ist eine Initiative der unabhängigen österreichischen Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Alpenverein Edelweiss und dem Gebirgsverein. Ziel der Initiative ist es Österreich von Müll zu befreien und die Wahrnehmung für Müll in der Natur zu schärfen. So soll ein wertvoller Beitrag dazu geleistet werden, die Natur in Zukunft dauerhaft sauber zu halten.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Mycology
Austrian Mycology Society

Pilzfinder

Pilzfinder ist die Web-App der mykologischen Forschungsabteilung der Universität Wien. In dem Browser basierten Projekt können Pilzbeobachtungen aus ganz Europa beigesteuert werden, welche anschließend Feedback von Experten der Österreichischen Mykologischen Gesellschaft erhalten. Durch die Teilnahme an diesem Citizen Science Projekt können Citizen Scientists einerseits WissenschaftlerInnen bei der Pilzfoschung helfen und andererseits mehr über die faszinierende Welt der Pilze erfahren.

Karte öffnen

National / Regional Citizen Science Apps

App Icon
Citizen Science
Environment
Vetenskap & Allmänhet (Public & Science), VA

Stjärnförsöket

Das "Stjärnförsöket" (Star-Spotting) Projekt sammelt Daten über Lichtverschmutzung in Schweden und in Parnter-Ländern. Citizen Scientists verwenden Kartonröhren, um im Projekt in alle Himmelsrichtungen zu blicken und die sichtbaren Sterne zu zählen. Mit diesen Werten lässt sich in Folge der Wert der Lichtverschmutzung vor Ort berechnen. Das Projekt ist Teil des "Forskar Fredag 2019", eine Initative die im EU Horizon 2020 Programm gefördert wird.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Behavioural science
Universität Sydney, Australien

BrushTurkeys

BRUSHTURKEYS ist ein Citizen Science Projekt das Sichtungen und Informationen über das Verhalten von australischen Brushturkeys (Buschhühnern) sammelt. Brushturkeys sind eine heimische Art, die sich mittlerweile auch in suburbanen Gegenden Australiens angesiedelt hat. Das Projekt wird von der Universität Sydney in Zusammenarbeit mit dem Royal Botanic Garden Sydney und der Conservation Society koordiniert.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Transportation studies
University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna - Institute for transport

Was Geht Ab?

In Zusammenarbeit mit dem Instiut für Transport an der Universität für Bodenkultur, Wien wurde diese Citizen Science App speziell für Kinder und Jugendliche designt. Das Community Science Projekt hat zum Ziel besser zu verstehen, wie Kinder und Jugendliche ihre Umgebung und mögliche Gefahren wahrnehmen und bewerten.


Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Behavioural science
University of Vienna

Forschen im Almtal

"Forschen im Almtal" ist die Citizen Science App des gleichnamigen Community Science Projekts der Universität Wien in Zusammenarbeit mit dem Cumberland Wildpark in Grünau im Almtal (OÖ). Besucher des Wildparks können drei Vogelarten (Graugans, Raben und Waldrapp) beobachten und helfen Daten über ihr Verhalten zu sammeln.

 

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Phenology
LACON | ZAMG

Naturkalender Niederösterreich

Unsere Natur fährt Achterbahn. Einmal Frühling mitten im Winter, dann wieder Kälteeinbrüche bis in den Mai. Für die Natur- und Klimaforschung wird es dabei immer wichtiger zu wissen, wann die Pflanzen zu blühen beginnen, fruchten oder das Laub abwerfen und die Tiere aktiv sind. Mit den gesammelten Daten unterstützen aktive Citizen Scientists die Datenbank der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) und die Europäische Phänologie-Datenbank.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Phenology
Naturparke Oberösterreich

Naturkalender Oberösterreich

Naturkalender Oberösterreich ist ein regionales Naturkalender Projekt, bei dem ebenso Daten für die Datenbank der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) gesammelt werden. Bei den Daten handelt es sich um solche, die über Jahre hinweg in der Natur beobachtet und verglichen werden können, also unter anderem den Blühbeginn von Pflanzen, Früchte oder Laubabwurf bei Bäumen oder Tieraktivität.

Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Ornithology
University of Vienna

WaldrApp

WaldrApp ist ein Citizen Science Projekt der Universität Wien mit dem Ziel, ökologische Informationen über die Aufenthaltsorte des Waldrapp zu sammeln. Da der Waldrapp zu den am meisten bedrohten Vogelarten der Welt gehört, können so (unter anderem) wertvolle Erkenntnisse für Ansiedlungsprojekte gesammelt werden. Jeder kann mitmachen bei diesem Citizen Observatory!


Karte öffnen

Finished Citizen Science Projects

App Icon
Citizen Science
Phenology
University of Stockholm

Fjällkalendern

Während eines Besuches in Abisko ist es möglich an einem Forschungsprojekt teilzunehmen, welches sich mit den Folgen des Klimawandels in der Arktis und in den schwedischen Bergen beschäftigt. Wenn man den ”fenologislinga” (den "Wissenschaftspfad") am Berghang des Nuolja/Njullà entlang geht, können Beobachtungen in die App eingetragen und zum Citizen Observatory beitragen werden.


App Icon
Citizen Science
Cultural science
University Gothenburg

Anslagstavlan

Das Citizen Science Projekt „Anslagstavlan“ (in etwa: öffentliche Pinnwand) sammelt Bilder von öffentlichen Pinnwänden weltweit. Auf Basis einer Zusammenarbeit von Wissenschaft und Bürgern, der Universität Göteborg, der Universität Stockholm und der European Researchers‘ Night, soll das Community Science Projekt Aufschluss darüber geben wie Pinnwände, Bilder und Sprache zur Verbreitung von Informationen genutzt werden. 

App Icon
Citizen Science
Cultural science

PolitikRadar

Über die Citizen Science Web-App "PoltikRadar" konnten Schüler verschiedener Schulen ihre Ansichten zu partizipativen Möglichkeiten in unterschiedlichen Politikfeldern weitergeben. Es gab ein Forum für Kommunikation und weiterführenden Austausch zwischen dem Forscherteam und den Teilnehmern. Die Ergebnisse sind auf der Website des Projekts verfügbar: https://www.politikradar.at/ 

App Icon
Politics
Social initiative

WEVO | Wiener Wahlen

Für die Wiener Wahlen 2015 lief das Projekt WEVO als partizipatives Tool zur Integration von Bürger-Feedback in die Politik. Bürger konnten ihre Beobachtungen aus dem Wiener Alltag posten, kategorisieren und bewerten und dann automatisch an die zur Wahl stehenden Parteien senden.

App Icon
Social
Social initiative

Surveillance

Dieses Community-Projekt zeigt die dauernde Überwachung auf, der wir täglich ausgesetzt sind. Durch ihre Einträge sammeln die Beitragenden einerseits Daten dazu, wie viel Überwachungstechnologie uns im Alltag umgibt, andererseits helfen sie uns diese bewusster zu machen. 




 

App Icon
Citizen Science
Transportation studies
University of Salzburg - Center for Human Computer Interaction

GEFABE

Das Top Citizen Science Projekt Gemeinsam Fahren Wir Besser (GeFaBe) des Center for Human Computer Interaction der Universität Salzburg verfolgt mit der Community Science App GeFaBe das übergeordnete Ziel gemeinsam mit österreichischen AutofahrerInnen Defizite, Sicherheitslücken aber auch vorbildliche Praktiken im Umgang mit Fahrassistenzsystemen (kurz: FAS) aufzuzeigen.

App Icon
Citizen Science
Phenology
LACON | ZAMG

Naturkalender Steiermark

Naturkalender Steiermark ist ebenso ein regionales Naturkalender Projekt das ebenso zum Ziel hat, die Natur mithilfe aufmerksamer CitizenScientists zu beobachten. Sie unterstützen Natur- und Klimaforschung mit Beobachtungen davon, wann Pflanzen zu blühen beginnen, fruchten oder Laub abwerfen und Tiere aktiv sind. Die Datensammlung geht an die Zentralsanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) und die Europäische Phänologie Datenbank.

 



Karte öffnen
App Icon
Citizen Science
Biology
University of Stockholm

Fågelbär

Die „Fägelbär“ App unterstützt das gleichnamige Community Science Projekt durch Dokumentation von Vögeln beim Essen von Beeren. Forscher des Instituts für Ökölogie, Umwelt und Botanik an der Universität Stockholm nutzen die Daten um Erkenntnisse darüber zu erlangen, welche Vögel welche Beeren fressen. So sammeln sie Daten zu Landschaftsgestaltung, Konsequenzen des erwärmten Klimas und der Bedeutung von Vögeln für Pflanzenausbreitung.

Karte öffnen

Shortnews

  • Neu in unser Blog-Serie: der Tea Bag Index (TBI) sammelt Daten über Bodenbeobachtungen und insbesondere über die Dynamik der Zersetzung im Boden. Der Abbau von organischer Substanz im Boden ist Teil des globalen Kohlenstoffkreislaufs, der Aufschluss über die biologische Aktivität des Bodens gibt und daher für den Klimawandel wichtig ist. Mehr dazu im Blog!

    Donnerstag, 17 Oktober 2019
  • Ein neues Paper unter dem Titel "Accuracy of crowdsourced streamflow and stream level class estimates" von Barbara Strobl, Simon Etter, Ilja van Meerveld, und Jan Seibert vom CrowdWater Projekt  ist erschienen. Mehr dazu unter Papers und Publikationen!

    Donnerstag, 17 Oktober 2019