Partner

Unsere Partner stammen von Universitäten und Institutionen aus Europa und anderen Kontinenten. Wir bieten WissenschaftlerInnen, ExpertInnen und Stakeholders ein wachsendes Netzwerk rund um Citizen Science Apps und Websites auf der SPOTTERON Plattform.

Selected Partners

Universität Wien
Österreich

Universität Wien

Die Universität Wien (lateinisch Alma Mater Rudolphina Vindobonensis) ist mit derzeit über 94.000 Studenten und circa 9.700 Mitarbeitern die größte Hochschule in Österreich sowie im deutschsprachigen Raum und eine der größten in Europa. 1365 in Wien gegründet, ist sie die älteste Universität im heutigen deutschen Sprachraum (und die drittälteste in Mitteleuropa nach der (ehemals deutschsprachigen) Karls-Universität Prag und Jagiellonen-Universität in Krakau). Das aktuelle Angebot umfasst derzeit 187 Studien.
Universität Zürich
Schweiz

Universität Zürich

Die Universität Zürich (kurz UZH) ist mit über 26'000 Studierenden (inkl. «Master of Advanced Studies»), rund 8'100 Mitarbeitern (5'860 Vollzeitäquivalente; inkl. Lehrlinge und Praktikanten) sowie etwa 150 Instituten, Seminaren und Kliniken (Stand: 31. Januar 2015) die grösste der zwölf Schweizer Universitäten. Als sogenannte Volluniversität vereint sie unter ihrem Dach alle klassischen Fakultäten: Theologie (ThF), Rechtswissenschaften (RWF), Wirtschaftswissenschaften (WWF), Medizin (MeF), Veterinärmedizin (VSF), Philosophie (PhF) und Mathematik-Naturwissenschaften(MNF).
Universität Stockholm
Schweden

Universität Stockholm

Die Universität Stockholm (schwedisch Stockholms universitet, abgekürzt SU; lat.: Universitas Holmiensis) ist eine der 16 Hochschulen und Universitäten in der schwedischen Hauptstadt. Die 1878 gegründete Universität zählt zu den besten 100 Hochschulen weltweit. Heute hat die Universität vier Fakultäten: die humanistische, die staats- und gesellschaftswissenschaftliche, die rechtswissenschaftliche und die naturwissenschaftliche Fakultät. Daneben betreibt die SU zusammen mit der Königlich Technischen Hochschule zwei Forschungszentren für Physik, Astronomie und Biotechnik bzw. für Informatik. Die Stockholmer Universität hat ungefähr 4600 Lehrkräfte, von denen 1800 Gastlehrer und Lehrbeauftragte sind, und 35.000 Studenten.
Universität für Bodenkultur Wien
Österreich

Universität für Bodenkultur Wien

Die Universität für Bodenkultur Wien (kurz BOKU, englisch University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna) ist eine Lehr- und Forschungsstätte für erneuerbare Ressourcen in Verbindung mit Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaftswissenschaften in Wien. Sie wurde 1872 gegründet. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, durch innovative Nutzung der natürlich vorkommenden Rohstoffe deren Gebrauch auch für künftige Generationen nutzbar zu machen. Durch die Verbindung von naturwissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Zweigen kann sie ein breites, aber doch spezielles Spektrum an Studien bieten. 
Universität Sydney
Australien

Universität Sydney

Die Universität Sydney ist die älteste Universität Australiens. Die Universität Sydney wurde am 1. Oktober 1850 mit dem University of Sydney Act gegründet. Zwei Jahre später wurde sie am 11. Oktober 1852 eröffnet. Sie gehört zur Group of Eight, den Universitäten mit dem besten Ruf in Australien und gehört zu den vierzig renommiertesten Universitäten der Welt.Der Hauptcampus befindet sich in Camperdown, einem Stadtteil im inneren Westen Sydneys. Die Sandsteingebäude im neugotischen Stil wurden von Edmund Blacket entworfen und 1862 erstellt. Der Erwerb weiterer Campusflächen und die Übernahme von vorher unabhängigen Schulen ermöglichten die schnelle Entwicklung seit Mitte des 20. Jahrhunderts.
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Österreich

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist der staatlich meteorologische und geophysikalische Dienst Österreichs. Sie ist eine nachgeordnete Dienststelle des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Die ZAMG wurde 1851 gegründet und ist damit der älteste staatliche Wetterdienst der Welt. Ihre Aufgabe ist es nicht nur in den verschiedenen Fachgebieten Messnetze zu betreiben und zu forschen, sondern auch ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.
Science et Cité
Schweiz

Science et Cité

Die national tätige Science et Cité ist eine gemeinnützige Schweizer Stiftung. Sie fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft mittels niederschwelliger und innovativer Projekte. Sie setzt sich für die Wertschätzung und das Verständnis aller Wissenschaften ein und thematisiert deren Chancen und Grenzen. Ebenso fördert sie Rückmeldungen der Zivilbevölkerung an die Wissenschaften. Science et Cité ist keine Vergabestiftung, sondern selbst operativ tätig. Die Finanzierung erfolgt über Leistungsvereinbarungen und Projektpartnerschaften.Die Stiftung hat ihren Sitz in Bern, regionale Zweigstellen existieren in der Romandie und im Tessin.
Schwedische Universität für Agrarwissenschaften
Schweden

Schwedische Universität für Agrarwissenschaften

Die Schwedische Universität für Agrarwissenschaften (schwedisch: Sveriges Lantbruksuniversitet (SLU)) ist eine staatliche Universität in Schweden. Die Universität wurde am 1. Juli 1977 durch die Fusion dreier bestehender Hochschulen für Veterinärmedizin, Forst- und Landwirtschaft, sowie einigen kleinere Einheiten gebildet. In diesem Zuge wurden die Standorte der Veterinärmedizin und Forstwirtschaft von Stockholm nach Uppsala-Ultuna verlegt, wo die Landwirtschaftliche Fachschule bereits angesiedelt war. Ihr Hauptstandort befindet sich in Uppsala, weitere Standorte befinden sich in Alnarp, Skara und Umeå. Die Universität wird, im Gegensatz zu anderen staatlichen Universitäten, vom Landwirtschaftsministerium finanziert.
Universität Göteborg
Schweden

Universität Göteborg

Die Universität Göteborg (schwedisch: Göteborgs universitet; lateinisch: Universitas Gothoburgensis) wurde 1891 gegründet und befindet sich in der zweitgrößten Stadt Schwedens, Göteborg. Die Universität Göteborg ist nach der Universität Uppsala und der Universität Lund die drittälteste Universität in Schweden. Mit ihren etwa 24.900 Studenten[3] ist sie eine der größten Universitäten Skandinaviens. Die Universität Göteborg hat etwa 60 Institute rsp. Fachbereiche und ist damit ebenfalls eine der fachlich vielseitigsten Universitäten im Norden Europas. Ihre acht Fakultäten bieten Studiengänge in den Geistes-, Sozial-, Natur-, Computer-, Rechts-, Wirtschafts- und Gesundheitswissenschaften an.
Universität Salzburg
Österreich

Universität Salzburg

Die Universität Salzburg (vollständiger Name Paris-Lodron-Universität Salzburg, heute intern hauptsächlich im administrativen Bereich zu PLUS gekürzt) ist eine österreichische Universität in Salzburg.  Die Universität Salzburg ist mit über 18.000 Studierenden und 2.800 Mitarbeitern in Forschung, Lehre und Verwaltung die größte Bildungseinrichtung in Stadt und Land Salzburg. Der Frauenanteil bei den Studenten beträgt ca. 60 %, der Ausländeranteil ca. 30 % (wegen der Nähe zur Grenze davon etwa 66 % aus Deutschland).   
Vetenskap & Allmänhet
Schweden

Vetenskap & Allmänhet

Vetenskap & Allmänhet ist eine schwedische non-profit Zivilgesellschaftsorganisation die zum Ziel hat Dialog und Offenheit zwischen Forschern und der allgemeinen Bevölkerung zu fördern. Die Organisation wurde 2002 gegründet und hat ihren Sitz in Stockholm, Schweden. Die Mitglieder von Vetenskap & Allmänhet sind rund 80 Organisationen, Behörden, Universitäten, Firmen und Vereine. Darüber hinaus hat die Organisation auch einige Einzelpersonen als Mitglieder. Sie finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Projektförderungen und eine Förderung vom Schwedischen Ministerium für Bildung und Forschung.
European Citizen Science Association

European Citizen Science Association

Die European Citizen Science Association (ECSA) ist eine non-profit Organisation die gegründet wurde, um das Wachstum der Citizen Science Bewegung in Europa zu unterstützen und dadurch die Teilnahme der allgemeinen Öffentlichkeit an wissenschaftlichen Prozessen zu fördern. Dies geschieht über die Initiierung und Unterstützung von Citizen Science Projekten sowie über Forschung zum Thema Citizen Science. ECSA gestaltet Citizen Science als eine offene, inklusive Herangehensweise, beispielsweise in Form von Unterstützung und Teilnahme an der Erforschung, Gestaltung und Entwicklung unterschiedlicher Aspekte der Citizen Science Bewegung, für besseres Verständnis und Nutzbarkeit zur Entscheidungsfindung.
GLOBAL 2000
Österreich

GLOBAL 2000

GLOBAL 2000 ist eine österreichische Umweltschutzorganisation. Sie wurde 1982 in Wien gegründet und besteht mittlerweile aus den Vereinen GLOBAL 2000 Umweltschutzorganisation sowie GLOBAL 2000 Umweltforschungsinstitut (UFI) (1991 gegründet) Die Organisation erhebt den Anspruch, unabhängig und kritisch für eine grüne, nachhaltige und gesunde Umwelt zu arbeiten. Sie ist seit 1998 Mitglied im weltweiten Umweltschutznetzwerk Friends of the Earth und damit eine Schwesterorganisation von BUND (Deutschland) und Pro Natura (Schweiz).
LACON
Österreich

LACON

Das Lacon Team arbeitet gemeinsam an großen und kleinen Projekten im Bereich Ökologie, Naturschutz und Landschaftsplanung. Ob Wiese, Wald, Feld, Baustelle oder Büro, Feuereifer und Teamgeist sind immer dabei. Eine bunte Mischung aus Expertinnen und Experten, die einmal im Jahr bei einer Studienreise gemeinsam die Wildnis im benachbarten Ausland erkundet.
Cumberland Wildpark Grünau
Österreich

Cumberland Wildpark Grünau

Der Cumberland Wildpark ist ein Wildpark im Bundesland Oberösterreich, im Salzkammergut, nahe Grünau im Almtal. Der Almsee und der Wildpark Grünau liegen tief eingebettet zwischen den steilen Felsen am Nordrand des Toten Gebirges.Der durch das Wirken von Konrad Lorenz bekannte Tierpark bietet verschiedenen Tierarten auf einer Fläche von 60 ha ihren natürlichen Lebensraum. Bedrohte Tierarten wie Urwildpferde sind zu bestaunen. Weit gezogene Wanderwege führen durch den Park, mit seinen 70 verschiedenen Tierarten und insgesamt ca. 500 Tieren.
Österreich forscht
Österreich

Österreich forscht

Seit 2014 ist die Plattform Österreich forscht www.citizen-science.at online. Auf dieser Website treten nun schon ca. 30 Institutionen gemeinsam auf und arbeiten intensiv zusammen, um die Citizen Science AkteurInnen in Österreich und international zu vernetzen, die Qualität von Citizen Science weiter zu fördern und die Methode weiterzuentwickeln. Im Jahr 2015 fand die erste jährliche Österreichische Citizen Science Konferenz statt.
Schweiz forscht
Schweiz

Schweiz forscht

Um eine Übersicht über Citizen Science in der Schweiz zu schaffen und die Anbieter von Citizen Science Projekten besser zu vernetzen wurde das „Citizen Science Netzwerk Schweiz“ geschaffen, aus welchem die Webseite schweiz-forscht.ch entstanden ist. Seit 2015 betreut die Geschäftsstelle Citizen Science Schweiz das "Citizen Science Netzwerk Schweiz", die Website schweiz-forscht.ch, ist Anlaufstelle für verschiedene Interessenten von Medien bis hin zu Hochschulen und Citizen Scientists selbst und monitort dabei auch im Bereich Citizen Science.
Konrad Lorenz Forschungsstelle
Österreich

Konrad Lorenz Forschungsstelle

Die Konrad Lorenz Forschungsstelle (KLF) wurde 1973 in Grünau im Almtal in Oberösterreich gegründet, als Konrad Lorenz nach Österreich zurückkehrte. Träger der Forschungsstelle ist ein privater Förderverein; es besteht eine enge Verbindung zum Department für Verhaltensbiologie der Universität Wien. Die Leitung der KLF obliegt Kurt Kotrschal. Schwerpunkte der Forschung in Grünau sind die Erforschung des Verhaltens von Graugänsen, Raben und Waldrappen.[1] Der KLF gelang es beispielsweise, erstmals weltweit eine freilebende Kolonie von Waldrappen aus Zoonachzuchten zu etablieren. 
Australische Citizen Science Association (ACSA)
Australien

Australische Citizen Science Association (ACSA)

 Die Australian Citizen Science Association (ACSA) wurde gebildet um Citizen Science durch Beteiligung an Wissen, Zusammenarbeit, Kapazitätsbildung und Fürsprache voranzutreiben. Die Gründung der ACSA wurde am 6.Mai 2014 in Brisbane während einem Citizen Science Workshop im Queensland Museum ersinnt. Viele engagierte Freiwillige kamen zusammen und bildeten Arbeitsgruppen um die Struktur der ACSA aktiv zu gestalten und sowohl national als auch global Bewusstsein für australische Citizen Science zu schaffen. Die ACSA ist eine Mitglieder-basierte Gemeinschaft, die Citizen Science unterstützt, informiert und weiterentwickelt.
Center for Human-Computer Interaction
Österreich

Center for Human-Computer Interaction

Das Center for Human-Computer Interaction an der Universität Salzburg widmet sich der Erforschung von Interaktionen zwischen Menschen und (neuen) Technologien, einschließlich ihrer sozialen, gesellschaftlichen und individuellen Ausprägungen. Zentral ist dabei eine interdisziplinäre Herangehensweise auf theoretischer, methodischer und gestalterischer Ebene, um diese Interaktionen zu untersuchen und neue Möglichkeiten zu entwerfen. Das Zentrum wird von Professor Manfred Tscheligi geleitet, der ein anerkannter Experte seines Forschungsfelds ist.
Royal Botanic Garden Sydney
Australien

Royal Botanic Garden Sydney

Der Royal Botanic Garden in Sydney, Australien, ist der größte von drei botanischen Gärten von Sydney. Der Garten ist täglich geöffnet, der Eintritt ist frei. Der botanische Garten von Sydney ist die älteste wissenschaftliche Institution in Australien und spielte eine wichtige Rolle in der Ansiedelung von Pflanzen aus anderen Regionen. Seine Fläche beträgt über 30 Hektar. Fun fact: die Schlussszene von Matrix Revolutions wurde im botanischen Garten Sydney aufgenommen.
Taronga Zoo
Australien

Taronga Zoo

Der Taronga Zoo ist der Stadtzoo von Sydney in New South Wales, Australien. Er wurde offiziell am 7. November 1916 gegründet und liegt in der Nähe von Port Jackson im Vorort Mosman. Der Zoo wird von der Taronga Conservation Society zusammen mit dem Taronga Western Plains Zoo geführt. Die Fläche ist in acht zoogeographische Regionen unterteilt und beherbergt über 2.600 Tiere. Im Taronga Zoo kam am 4. Juli 2009 der erste Elefant in Australien zur Welt.  

Shortnews

  • Unsere Citizen Science App Seite ist überarbeitet und zeigt die internationalen und nationalen Projekte auf der SPOTTERON Plattform im neuen App Card Design. Zu jedem Projekt gibt es neben einer Projektbeschreibung die Links zu den App Stores und einen Button, der direkt zur interaktiven Karte (Web-App) führt.

    Freitag, 07 Dezember 2018
  • Die neue SPOTTERON Plattform Version 2.5.0 wurde gerade releast. Hightlights sind der neue Offline Karten Modus und die Abzeichen, die man in allen Citizen Science Apps auf der Plattform sammeln kann. Lesen sie mehr über die neuen Features in unserem Citizen Science Blog!

    Mittwoch, 07 November 2018