Klangkulissen teilen: Audioaufnahmen in Citizen Science Apps

Klangkulissen teilen: Audioaufnahmen in Citizen Science Apps

Neben der visuellen Komponente einer Citizen-Science-Beobachtung ist bei einigen Projekten auch die Aufnahme von Ton wichtig. Von Vogelstimmen bis zu Amphibienrufen, von Stadtlärm bis zu Dialekten - Tonaufnahmen bieten eine besondere Form von Daten in naturwissenschaftlichen Projekten, in der linguistischen Bürgerwissenschaft oder auch bei der Erfassung von Berichten über die Umweltqualität.

Citizen Science Apps auf der SPOTTERON-Plattform können diese Form von Daten nun nutzen. Gemeinsam mit den Projekten auf der Plattform haben wir eine praktikable Audio-Aufnahmefunktion entwickelt, die für alle Apps auf der Plattform verfügbar ist.  Die neue Audio-Komponente wurde mit Blick auf Flexibilität gestaltet und besteht aus drei Teilen:


Audio-Daten Feld in Citizen Science Apps

Teilnehmer einer Citizen Science App haben die Möglichkeit, mit einem langen Tastendruck Live-Aufnahmen zu einer Beobachtung hinzuzufügen. Wenn die Aufnahmetaste gedrückt gehalten wird, wird der Ton des Smartphones aufgezeichnet und zusammen mit dem Beobachtungsdatenpunkt gespeichert. Der Ton wird zusätzlich visuell als Wellenform dargestellt.

Je nach Projektziel können die Benutzer mehr als eine Aufnahme zu einem Beitrag hinzufügen. Wenn die Aufnahmetaste losgelassen wird, erscheint ein neues Oberflächenelement, das eine weitere Aufnahme ermöglicht.

Zudem ist es möglich, Audiodateien manuell zu einer Beobachtung hinzuzufügen, indem die Schaltfläche kurz gedrückt wird. Ein Druck auf die Taste zeigt das Auswahlmenü des Telefons an und eine Audiodatei kann hinzugefügt werden.


Wiedergabe Komponente 

Die Aufnahme und Übermittlung von Audiodaten in einer Citizen Science App ist nicht alles - eine qualitativ hochwertige App muss auch eine Streaming-Wiedergabe ermöglichen. 

In einem Spot mit einer oder mehreren Audioaufnahmen ermöglicht eine Wiedergabeschnittstelle das Anhören der angehängten Audiodaten. Dies kann wichtig sein, damit die Teilnehmer über die SPOTTERON-Community-Validierungs-Toolbox zur Datenqualität beitragen oder zu einer Tonaufnahme ein Feedback über die Korrektheit z. B. der Artenklassifizierung geben können.


Integration der Datenverwaltung

Sobald die Beobachtungen gespeichert sind, stehen sie den Forschern und Administratoren des Projekts über das SPOTTERON Data Administration Interface sofort zur Verfügung. Die neue Funktion zur Audioaufzeichnung ist in die Projektdatenverwaltung integriert und macht die Audiodaten für die sofortige Wiedergabe verfügbar. Beim Datenexport des Projekts steht die Audiodatei als URL zur direkten Integration in externe Tools oder zum Bulk-Download zur Verfügung.


Die neue Audio-Aufnahmefunktion für Citizen Science Apps ist innerhalb des SPOTTERON Projekt-Ökosystems verfügbar. Eines der Kernprinzipien der Plattform ist, dass alle neu eingeführten Funktionen für alle Projekte ohne zusätzliche Entwicklungskosten verfügbar sind. Dieses kollaborative Konzept macht es möglich, dass ein einzelnes Citizen Science Projekt von Anfang an moderne Funktionalitäten und Tools in seinen Apps nutzen kann.

Interesse an einer Audioaufnahme-Funktion für eine Citizen Science App?
Wir freuen uns über E-Mails an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – gerne können wir dann einen Termin für eine Demonstration vereinbaren!

Konferenz-Folder für das Citizen Science Projekt I...
Neue Wege in der Wissenschaftskommunikation: Ars E...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 21. April 2024

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.spotteron.net/

Short News

  • Die Wissenschaftler hinter CrowdWater haben einen neues Paper mit dem Titel „Citizen Science Approaches for Water Quality Measurements“ veröffentlicht - zu finden unter Papers und Publikationen.

    in Shortnews
  • Ein neues Paper aus dem Horizon 2020-Projekt IPM mit dem Titel "Genetic variability of Metarhizium isolates from the Ticino Valley Natural Park (Northern Italy) as a possible microbiological resource for the management of Popillia japonica" wurde unserer Seite hinzugefügt. Diese und andere Publikationen zu Citizen Science finden Sie auf der Seite SPOTTERON Papers & Publications

    in Shortnews