CoronaReport App - Eine Citizen Science App für die aktuelle Krise

Montag, 20 April 2020 20:02

Herausfordernde Zeiten erfordern kreative Lösungen. Die aktuelle Corona-Krise ist ein perfektes Beispiel dafür. Deshalb freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass sich die Universität von Edinburgh erneut mit SPOTTERON zusammengetan hat, um die CoronaReport Citizen Science-App zu erstellen, da das Verständnis der sozialen Auswirkungen von COVID-19 auf die Gesellschaft sehr wichtig ist - nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Gesellschaft selbst.

Was ist der CoronaReport?

CoronaReport ist ein Citizen Science Projekt zur Dokumentation des Einflusses von COVID-19 auf unser Leben. Citizen Scientists können die CoronaReport-App verwenden, um ihre Geschichten zu teilen und so besser verstehen, wie die Krise das Leben auf der ganzen Welt verändert, und um Aufzeichnungen über ihre Alltagserlebnisse zu erstellen. Diese Daten helfen wiederum Wissenschaftlern zu verstehen, wie sich die COVID-19-Pandemie auf die Art und Weise auswirkt, wie Menschen leben und arbeiten. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Projektwebsite www.coronareport.eu

Wie funktioniert die CoronaReport App?

Mit der App können Teilnehmer Berichte darüber erstellen, wie sich die Corona-Krise auf sie persönlich, ihre Wohnsituation, Arbeitsplätze, sowie täglichen Aktivitäten auswirkt. Sie können dann ihre Berichte jederzeit aktualisieren und so ein Live-Tagebuch ihrer Erfahrungen erstellen.
Das Hauptaugenmerk liegt darauf, wie sich die Bürger fühlen und in welcher Stimmung sie sich während der Krise befinden. Sie können dann mit einem Bericht über sich selbst, einen Ort oder eine Aktivität fortfahren und beschreiben, wie sie und ihre Umgebung sich an die Corona-Krise anpassen, ob die Menschen soziale Distanz halten, und vieles mehr.
Die Beiträge werden dann von den leitenden Wissenschaftlern des Projekts verarbeitet und sind eine enorme Hilfe bei der Suche nach Lösungen für die Bewältigung der Krise auf sozialer Ebene.

Die App ist wie alle Citizen Science-Projekte, die auf der SPOTTERON-Plattform laufen, völlig kostenlos.

Wer leitet das CoronaReport-Projekt?

Das CoronaReport-Projekt wird von Professor Ruth Jepson und Dr. Jessica Hafetz Mirman an der Universität von Edinburgh, Scottish Collaboration for Public Health Research and Policy (SCPHRP), geleitet.

Wenn Sie Forscher an einer anderen Institution sind und gemeinsam ein Forschungsprojekt durchführen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben Sie eine Beschreibung Ihrer vorgeschlagenen Forschung an. Datenanfragen werden mit einer Datennutzungsvereinbarung verwaltet und erfordern vor der Datenübertragung ein genehmigtes Studienprotokoll (Ethikbewertung).

Was passiert mit den Daten in der CoronaReport App?

Daten bei SPOTTERON: Daten auf der CoronaReport-Plattform werden sicher verschlüsselt und niemals monetarisiert. Benutzer werden niemals verfolgt und wir implementieren keine permanenten Tracker-Skripte von Drittanbietern. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der SPOTTERON Datenschutz und Datensicherheit Seite.

Daten an der Universität von Edinburgh (UofE): UofE erhält anonyme, gesammelte Daten für Forschungszwecke. Diese Daten werden auf sicheren Servern der Universität gespeichert. Das Studienforschungsprotokoll wurde von einem Ethics Review Board der University of Edinburgh überprüft und genehmigt. Wichtig ist, dass das UofE keinen Zugriff auf Informationen auf der CoronaReport-Plattform hat, die noch nicht öffentlich verfügbar sind, sodass kein Risiko für die Privatsphäre oder die Vertraulichkeit besteht.

Wichtiger Hinweis: Da sich das CoronaReport-Projekt auf die Sozialwissenschaften konzentriert, werden zu keinem Zeitpunkt persönliche medizinische Daten von der UofE oder SPOTTERON gespeichert.

Kann die CoronaReport-App außerhalb Großbritanniens verwendet werden?

Ja, der CoronaReport funktioniert weltweit und wir laden Citizen Scientists und Wissenschaftler aus allen Teilen der Welt zur Teilnahme ein!

Über die App-Entwicklung

Eine solche globale Krise erfordert einen ungewöhnlichen und kreativen Ansatz. Sowohl das Team der University of Edinburgh als auch das SPOTTERON-Team haben während der momentanen Ausgangssperren hart von zu Hause aus gearbeitet, um die CoronaReport-App innerhalb von nur einer Woche zu erstellen. Es ist die erste und einzige demokratische, von Bürgern geführte Corona-App dieser Art.

Das Projekt umfasst eine professionelle Citizen Science-Projektwebsite, die Teil des SPOTTERON-Pakets B ist. Die Website verfügt über ein Content Management System (CMS), mit dem Wissenschaftler und Projektpartner jederzeit neue Seiten und Nachrichten erstellen können. Die Website ist voll kompatibel mit mobilen Geräten (Responsive Design) und bietet auch nach Projektbeginn viel Flexibilität. Wir haben sogar eine Landingpage für die Kampagne vor dem Start erstellt, damit interessierte Benutzer, Stakeholder und Forscher ihre E-Mail-Adresse registrieren können, um benachrichtigt zu werden, sobald die App offiziell gestartet wurde. Besuchen Sie die Website hier: https://www.coronareport.eu/

So können Sie mitmachen:

Laden Sie hier die kostenlose App für Android im Google App Store herunter: Corona Report für Android
oder direkt hier auf unserer Citizen Science-App-Seite, wo Sie verschiedene Citizen Science-Apps finden, die auf der SPOTTERON-Plattform laufen.

Die iOS-Version der App wird noch von Apple geprüft und wird hoffentlich bald für Ihr iPhone verfügbar sein!

Shortnews

  • Zwei neue Citizen Science Apps sind auf SPOTTERON hinzugekommen. Mit "Spot-a-Bee" beobachten wir Bienen und wollen erforschen, welche Blütenpflanzen sie bevorzugen und mit der Ornithologie-App "KraMobil" dreht sich alles um Krähen und die Verhaltensforschung.

    Freitag, 22 Mai 2020
  • Herausfordernde Zeiten erfordern kreative Lösungen. Die aktuelle Corona-Krise ist ein perfektes Beispiel dafür. Deshalb freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass sich die Universität von Edinburgh erneut mit SPOTTERON zusammengetan hat, um die CoronaReport Citizen Science-App zu erstellen, da das Verständnis der sozialen Auswirkungen von COVID-19 auf die Gesellschaft sehr wichtig ist - nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Gesellschaft selbst. Mehr dazu im Citizen Science Blog.

    Montag, 20 April 2020