EBW - Ergebnisorientierte Bewirtschftung: eine neue App zur Überwachung der Biodiversität in der Landwirtschaft auf der SPOTTERON-Plattform

EBW - Ergebnisorientierte Bewirtschftung: eine neue App zur Überwachung der Biodiversität in der Landwirtschaft auf der SPOTTERON-Plattform

„EBW" steht für „Ergebnisorientierte Bewirtschaftung" und ist eine hochspezialisierte App für Landwirt:innen zur Steigerung der Biodiversität in österreichischen Agrar- und Naturlandschaften.

Sie dient dazu, Vereinbarungen zu konkreter Ergebnisse oder Ziele im Rahmen einer Begutachtung landwirtschaftlicher Flächen durch Sachverständige, die dort als Naturschutzmaßnahmen erreicht werden sollen, zu treffen. Diese Ziele bleiben flexibel und können von den Landwirten selbst bestimmt werden.

Diese Ziele werden mit sogenannten Indikatoren definiert.

Die Indikatoren für die ökologische Qualität eines Gebietes reichen von der Erhaltung bestimmter Pflanzenarten über die Schaffung naturnaher Strukturen bis hin zur Etablierung einer Brutpopulation verschiedener Vogelarten. Mit diesen Indikatoren können Verbesserungen in Landschaftsökologie, Artenschutz und Renaturierung im Projektverlauf der Betriebe gemessen und quantifiziert werden.

Neue Funktionen in EBW: Geodatenerfassung und individuelle Projekt User:innen Rollen

Über einen neuen Eingabedialog zeichnen die Berater:innen im Projekt Gebiete zur Geodatenerfassung auf der Karte ein und legen gemeinsam mit den Bauern vor Ort Ziele fest. Dazu wurde im Projekt eine „User:innen Rollen"-Funktion entwickelt, die es ermöglicht, die Eingabe von Flächendaten nur Expert:innen zur Verfügung zu stellen. Die Benutzerrolle „Landwirt:in" wiederum ermöglicht es, laufend neue Statuseinträge und Datenaktualisierungen in einen Bereich hochzuladen und somit Änderungen und Entwicklungen mit der App zu dokumentieren. Die App ist nicht für die Nutzung durch die Allgemeinheit konzipiert, sondern zur Erhebung von Daten einer bestimmten Zielgruppe.

In der EBW App können Sie verschieden Formen zur Geodatenerfassung direkt auf die Karte zeichnen.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten welche Formen zur Geodatenerfassung gezeichnet werden können: Polygone, Linien und Punkte.

Zur Verwaltung des Projekts hat das Projektteam Zugriff auf eine umfangreiche und bewährte Verwaltungsschnittstelle auf der SPOTTERON-Plattform mit einer Reihe von Kommunikations- und Community-Tools. Die im Projekt erstellten Datensätze können jederzeit in der Administrationsoberfläche exportiert und zur Projektanalyse und weiteren Auswertung der erreichten Ziele verwendet werden.

Im Rahmen des Projekts hat SPOTTERON auch eine moderne Projektwebsite erstellt, die das Projekt vorstellt, den Teilnehmer:innen Hilfestellungen, und es den Landwirt:innen ermöglicht, sich für das Projekt zu registrieren.

Individuelle Project User:innen Rollen in Citizen ...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 30. Juni 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.spotteron.net/

Shortnews

  • „EBW“ steht für „Ergebnisorientierte Bewirtschaftung“ und ist eine hochspezialisierte App für Landwirt:innen zur Steigerung der Biodiversität in österreichischen Agrar- und Naturlandschaften. Sie featured zwei neu entwickelte Funktionen für Geodatenerfassung sowie die „User:innen Rollen“-Funktion. Lesen Sie mehr über diese neue App auf der SPOTTERON-Plattform im Citizen Science Blog.

    %PM, %17 %647 %2022
  • Bei Citizen Science Apps kommt es häufig vor, dass Teilnehmer:innen unterschiedliche Erfahrungsstufen, Tools oder Wissensstände haben. Beispiele dafür können in vielen Forschungsthemen auftauchen, von Experten für die Artenklassifizierung bis hin zu Menschen mit Messgeräten. Mit dem neuen SPOTTERON-Plattform-Feature „User Roles" haben wir die Grundlage für ein erweiterbares System geschaffen, um verschiedene Arten von User:innen-Levels in einer Citizen Science App einzurichten. Lesen Sie mehr im Citizen Science Blog.

    %PM, %04 %788 %2022