Von der ersten Skizze zum fertigen Citizen Science Dateneingabe-Formular

Mittwoch, 03 Oktober 2018 16:35

Heute entführt unser Blog auf eine kleine Reise. Wir wollen alle die mitlesen mitnehmen auf den Weg von einer Papier Skizze bis hin zum fertigen individuellen Citizen Science Beobachtungseingabe-Dialog, all das an Hand des neuesten Projekts auf der SPOTTERON Citizen Science Plattform: Brushturkeys - Birds in suburbia.

Erste Skizze

Matthew aus Australien begann seine Reise mit SPOTTERON, als er sein Projekt für den SPOTTERON Wettbewerb der Australischen Citizen Science Konferenz im Februar 2018 einreichte. Nach der Benachrichtigung, dass tatsächlich sein Projekt gewonnen hatte, ging es dort weiter, wo jedes Projekt so richtig losgeht: Ein Skype Call indem unser Head of Design, Philipp das Projekt mit der Projektleitung bespricht, um festzulegen, welche Funktionen und Input Methoden das Projekt erfordert.
Diese Unterhaltung führt dann zu einer ersten Skizze von einer Sache, die zu den wichtigsten Merkmalen einer Citizen Science App gehört: der Dateneingabe-Dialog. Dieser ist von entscheidender Bedeutung, weil die zum Projekt beitragenden Citizen Scientists ihn jedes Mal ausfüllen müssen, wenn sie eine Beobachtung eingeben. Deshalb sollte er einfach zu verstehen und benutzerfreundlich designt sein, aber gleichzeitig auch in der Lage sein alle benötigten Informationen zu liefern.
Die Skizze nach dem Skype Call von Matthew und Philipp sah zum Beispiel so aus:

BlogImage 03 sketchtodialogue

Erster Entwurf

Nach diesem ersten Gespräch wird ein erster Entwurf erstellt. Da sind dann auch schon Buttons mit Bildern oder Icons und weitere Felder zur Dateneingabe dabei. Falles es noch kein Projektlogo gibt, kümmern wir uns auch darum. Durch Visualisierung der Skizze hat man insgesamt eine viel bessere Idee davon, wie die Apps dann letztlich wirklich aussehen und gleichzeitig auch eine Basis für weitere Überlegungen dazu. Die ersten Entwürfe, die wir Matthew geschickt haben, sahen beispielsweise so aus:

BlogImage 01 sketchtodialogue

Blog Image 02

Finales Dateneingabe-Formular

Nach Erhalt des ersten Entwurfs besprechen wir ihn nochmal, setzen gegebenenfalls noch nötige Veränderungen um und überlassen den Rest dann dem Programmiererteam. Ein paar Wochen später können die Citizen Science Apps dann im Google Play und Apple App Store herunter geladen werden. Ebenso kann die Web-App(die interaktive Karte) dann in jede beliebige Homepage eingebaut werden. So gibt es dann sogar noch einen weiteren Weg für Citizen Scientists ihre Beobachtungen beizutragen.

BRUSHTURKEYS sketchtodialogue 02

Mit einem Designer über das Projekt zu sprechen kann entscheidend sein, denn letztlich macht es einen großen Unterschied, ob eine App einen kurzen und prägnanten Namen hat und der Eingabe-Dialog so konzipiert ist, dass er den User intuitiv durch den Fragebogen führt. Wir helfen damit immer gerne und bringen über 15 Jahre Designerfahrung und nun schon mehr als vier Jahre Citizen Science App Designerfahrung mit an den Tisch (oder in den Skype Call).
Mehr zu den unterschiedlichen SPOTTERON Packages und allen Features die sie bieten, findet sich hier.

Shortnews

  • Die SPOTTERON Citizen Science Community ist jetzt auf Discord, einer benutzerfreundlichen, unkomplizierten Kommunikationsplattform für eine direktere Interaktion mit der Community in Ihrem Citizen Science-Projekt. Lesen Sie mehr im Citizen Science Blog!

    Dienstag, 23 März 2021
  • Wir freuen uns Ihnen heute die neueste Web-App auf der SPOTTERON Citizen Science Plattform vorstellen zu dürfen: Der Fossilfinder ist das neue Tool für Hobby- und Profipaläontologen zum Dokumentieren von Fossilfunden in ganz Österreich und darüber hinaus. Lesen Sie mehr im Citizen Science Blog!

    Dienstag, 23 März 2021