Blockieren von Inhalten und Usern in Citizen Science Apps auf der SPOTTERON Plattform

Blockieren von Inhalten und Usern in Citizen Science Apps auf der SPOTTERON Plattform

Für das Veröffentlichen von Smartphone-Apps in den App Stores für Android und IOS gelten strenge, von Apple und Google festgelegte Regeln. Alle Apps auf den Plattformen müssen diese Nutzungsbedingungen und vorgegebenen Regeln akzeptieren, um in den App Stores präsent zu sein. Manchmal bringt dies auch überraschende Herausforderungen mit sich, wie wir vor kurzem erlebt haben.

Apple setzt derzeit seine Richtlinien für "User Generated Content" (UGC), also als "von Nutzern generierter Content" durch. Da Citizen Science Apps auf die Teilnahme von Usern angewiesen sind, gelten sie per Definition als Usergenerierter Content. Darüber hinaus können Citizen Science Apps erweiterte Communtiy-Funktionen für Wissenschaftskommunikation, Interaktion und Inklusivität bereitstellen, wie alle Citizen Science Apps auf der SPOTTERON-Plattform, die standardmäßig verfügbar sind.

Ein Teil der Apple-Richtlinien für Usergenerierte Inhalte ist die Notwendigkeit, eine Funktion zum Blockieren von Inhalten zu haben, mit der User Beiträge anderer in allen Apps ausblenden können. Ohne diese Funktionen ist es weder möglich, vorhandene Apps im App Store von Apple mit neuen Versionen, Fehlerkorrekturen oder Änderungen an der App selbst zu aktualisieren, noch kann eine neue App veröffentlicht werden.

Teil unseres Services auf der SPOTTERON-Plattform, sicherzustellen, dass die Citizen Science-Apps drauf einwandfrei laufen. Um die Kontinuität und Stabilität der digitalen Tools der Projekte im Apple-Ökosystem zu gewährleisten, haben wir die neue Funktion zum Blockieren von Inhalten ohne zusätzliche Kosten für die Projektpartner entwickelt.

Mit der neuen Blockierfunktion können Teilnehmer einer Citizen Science-App Inhalte wie Spots oder Kommentare ausblenden. Außerdem müssen Funktionen vorhanden sein, die es ermöglichen andere User, mit denen man nicht in Kontakt treten möchte, zu blockieren.

Content Management für User von Citizen Science Apps

Ein angemeldeter User in einer Citizen Science-App auf SPOTTERON kann jetzt Inhalte einfach mithilfe der neuen Oberflächenelemente ausblenden. Sie können entweder "Inhalt blockieren" wählen, wodurch nur ein bestimmter Beitrag ausgeblendet wird, oder einen anderen User vollständig blockieren, was dazu führt, dass alle Beiträge dieses Users ausblendet werden. Der Vorgang kann jederzeit rückgängig gemacht werden, indem man im Spot auf "Inhalt entsperren" klickt.

User blocking

Screenshots des User Blocking Features am Beispiel der Coastal Observer Citizen Science App.

Zusätzlich haben wir auch gleich eine Funktion zum Melden von Kommentaren für die Kommunikation von User zu User entwickelt. Auf diese Weise können User Kommentare anderer melden, die sie als aufdringlich oder "spammig" empfinden. Die Projektleiter eines Citizen Science-Projekts wird über solche Meldungen (Flags) in der Admin-Verwaltung benachrichtigt. Von dort aus können diese selbst weitere Schritte unternehmen, wie sie mit gemeldeten Kommentaren umgehen, ob diese deaktiviert oder entfernt werden sollen.

ls Plattformfunktion ist diese neue Erweiterung bereits von Anfang an in jeder zukünftigen App auf SPOTTERON enthalten. Damit muss sich ein neues Citizen Science-Projekt auf der Plattform nicht den Kopf zerbrechen, ob die Richtlinien von Apple für Usergenerierte Inhalte erfüllt werden. Für vorhandene Apps wird die Funktion mit bevorstehenden App-Updates eingeführt.

Citizen Science verbindet Kontinente - Mammologe S...
E-Mail-Subscription von Usern für Ihr Citizen Scie...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 16. Juni 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.spotteron.net/

Shortnews

  • Ein neues Paper aus einem Horizon 2020-Projekt mit dem Titel „D1.1 Internet list of stakeholders“ wurde unter Papes und Publikationen hinzugefügt.

    Mittwoch, 09 Juni 2021
  • Für das Veröffentlichen von Smartphone-Apps in den App Stores für Android und IOS gelten strenge, von Apple und Google festgelegte Regeln. Alle Apps auf den Plattformen müssen diese Nutzungsbedingungen und vorgegebenen Regeln akzeptieren, um in den App Stores präsent zu sein. Manchmal bringt dies auch überraschende Herausforderungen mit sich, wie wir vor kurzem erlebt haben. Lesen Sie mehr im Citizen Science Blog.

    Dienstag, 25 Mai 2021