Empfohlen 

Das neue Buch "The Science of Citizen Science" Book ist veröffentlicht!

Das neue Buch "The Science of Citizen Science" Book ist veröffentlicht!

Wir starten das neue Jahr mit guten Nachrichten: Das neue Open-Action-Buch "The Science of Citizen Science" wurde soeben von Springer veröffentlicht und steht ab sofort als kostenloses Buch (Open Access) zum Download zur Verfügung. Mit über hundert Autoren aus 24 Ländern, darunter auch uns, ist das Buch das Resultat der COST (Cooperation in Science and Technology in Europe) Action, "Citizen Science to promote creativity, scientific literacy, and innovation throughout Europe" ("Citizen Science zur Förderung von Kreativität, wissenschaftlicher Kompetenz und Innovation in ganz Europa"), COST Action CA15212.

Über das Citizen Science Buch

Das Buch besteht aus drei Abschnitten. Die erste, einleitende, befasst sich mit allgemeineren Aspekten der Citizen Science: Definition, unterschiedliche Perspektiven ihrer Akteure (Forscher und Geldgeber), verschiedene Ansätze in verschiedenen Ländern, aber auch damit, welchen Beitrag Citizen Science in den Bereichen Natur, Kultur und Soziales leisten kann, und welche Rahmenbedingungen dafür notwendig sind. 
Der zweite Abschnitt befasst sich mit den sozialen Auswirkungen und der Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen professionellen und freiwilligen Forschern und wie sie Inklusion und Vielfalt durch Faktoren wie Organisationen der Zivilgesellschaft und Politik erhöhen kann.
Der dritte Abschnitt bietet praktische Instrumente, um Citizen Science in Projekten umzusetzen und so optimal zu nutzen.

"Dieses Buch ist ein wunderbarer Abschluss eines vierjährigen intensiven Austauschs innerhalb des europäischen Forschungsnetzwerks zur Citizen Science", sagt Dr. Katrin Vohland, Direktorin des Naturhistorischen Museums Wien und erste Herausgeberin des Buches. "Gleichzeitig signalisiert es einen Neuanfang, da seine lehrplanähnliche Struktur es Universitäten und anderen ermöglicht, sowohl über die wesentlichen Beiträge zur Forschung als auch über den gesellschaftlichen Mehrwert der Citizen Science nachzudenken. Es bietet auch praktische Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten und behandelt neu aufkommenden Themen wie Citizen Science und künstliche Intelligenz. " - wir sind ganz ihrer Meinung!

Das gesamte Buch wird unter einer Open Access-Lizenz veröffentlicht und kann, sofern verfügbar, kostenlos als E-Book heruntergeladen werden.

BUCH HIER HERUNTERLADEN



Figure-23-2_CommunicationCommunityEffects.pngFig23, communication & community effects, The Science of Citizen Science, CC:BY 4.0; SPOTTERON Citizen Science | www.spotteron.net

Wir wurden eingeladen, bei folgenden Kapiteln mitzuschreiben:

  • Ethical Challenges and Dynamic Informed Consent (Ethische Herausforderungen und dynamische Einverständniserklärung)
  • Citizen Science in the Digital World of Apps (Citizen Science in der digitalen Welt der Apps)
  • Communication and Dissemination in Citizen Science (Kommunikation und Verbreitung in Citizen Science)

Wir freuen uns, dass wir unser Fachwissen und unseren praxisorientierten Standpunkt über die Gestaltung von citizen Science-Apps und Durchführung von Citizen Science-Projekten in die Kapitel einbringen konnten.
Als Citizen Scientists sehen wir es als eine der besten Möglichkeiten für Citizen Science an, die Öffentlichkeit in die Datenerfassung einzubeziehen und so Teil einer Community werden zu lassen. In jeder Citizen Science App auf SPOTTERON spielen Kommunikation, Eintauchen in die Materie und Lernen durch Erfahrung und Austausch mit anderen eine wichtige Rolle.

Da die Interaktion mit der Community in modernen Citizen Science-Apps eine so wichtige Rolle spielt, haben wir für das Buch im Kapitel Communication and Dissemination in Citizen Science eine Illustration entworfen, in der die Community-Effekte in Citizen Science-Apps aus der Interaktion der Teilnehmer mit dem Projekt und anderen Benutzern dargestellt werden.

Dank der Entwicklung des SPOTTERON Community-Packs, das in jeder Citizen Science-App auf der SPOTTEORN-Plattform ohne zusätzliche Entwicklungskosten enthalten ist, sind solche Funktionen bereits von Anfang an Bestandteil der App jedes Projekts. Moderne digitale Communities konzentrieren sich auf einen Aktivitäts-Newsfeed, der jedem Benutzer personalisierte chronologische Aktualisierungen anzeigt. Diese Updates können neue Beiträge von Freunden, neue Kommentare oder Antworten, Nachrichten des Projekts und vieles mehr enthalten.
 Sie können dieses Prinzip live in Apps wie Dreckspotz, CrowdWater, Naturkalender oder SpiderSpotter sehen.


 

SPOTTERON_Community_Features_App_CitizenScience-Screens_1.png
Communtiy Aktivitäten in verschiedenen Citizen Science Apps auf der SPOTTERON platform: Naturkalender, RoadKill, Dreckspotz und CrowdWater

 


Mitgestaltung in Citizen Science Apps

Neben den Community-basierten Teilen eines Citizen Science-Projekts ist es auch von Bedeutung, wie das zugrunde liegende System eingerichtet ist und auf welchen Technologien die App basiert. Wir haben die technische Grundlage, wie eine Citizen Science App-Umgebung aussehen soll und auf welchen Technologien das Toolkit eines Projekts basiert, erschaffen. Das Entwerfen und Entwickeln von Citizen Science-Apps ist ein komplexer Prozess. Um das Toolkit für eine gut funktionierende User Community in einer App zu erstellen, müssen viele Features und Funktionen ineinandergreifen.

Der Ansatz die SPOTTERON Plattform, grundlegende Funktionalitäten auf alle Projekte aufzuteilen um so die Entwicklungskosten für einzelne Apps zu senken wird im Kapitel Citizen Science in the Digital World of Apps. bestens wiedergegeben. Wir sind sehr stolz, das folgende Projekt, die auf der SPOTTERON Citizen Science Plattform laufen, als Beispiele und Referenzen im Buch angegeben werden:

Es ist schön zu sehen, dass unsere Arbeit in Citizen Science einen so großen Einfluss hat, und wir sind stolz und glücklich, Teil de Co-Autoren Teams zu sein. Vielen Dank für diese tolle Gelegenheit!

Citizen Science in Zahlen und (schönen) Bildern

Wir hatten die Ehre und das Vergnügen, alle Illustrationen sowie die Titelseite des Buches so zu gestalten, dass es durchgehend ein stimmiges, frisches und modernes Erscheinungsbild erhält.
Der Prozess umfasste das Entwerfen und Testen eines Farbschemas für den Druck, gefolgt vom Entwerfen aller Symbole. Diese wurden unter CC: by 4.0 veröffentlicht und können von jeder Institution, Citizen Science-Initiative oder jedem Projekt in Präsentationen, Veröffentlichungen und Veröffentlichungen unter Angabe der Urheberschaft (CC: BY) frei verwendet werden.

SPOTTERON Citizen Science Design of the Book Figures

Der Designprozess - von den ersten Skizzen bis zu den fertigen Grafiken

Der erste Schritt im Designprozess bestand darin, eine Farbpalette zu erstellen, die im gesamten Buch verwendet wird. Wir haben dann einige Tests wie das Drucken in Schwarzweiß durchgeführt, um festzustellen, ob die Lesbarkeit unter verschiednen Bedinungen konsistent bleibt. Wir haben dafür gesorgt, dass das Erscheinungsbild kohärent, frisch und modern ist, und die Grafiken so gestaltet, dass ihre Botschaften angemessen vermittelt werden. Da die Abbildungen hauptsächlich aus Diagrammen und Tabellen bestehen, haben wir darauf geachtet, dass die Farben nicht nur schön anzusehen sind, sondern wir das Varieren der Farbstärke wichtige Details hervorheben können. 
Wir haben alle Icons eigenhändig gestaltet und das Icon-Set unter der CC BY: 4.0-Lizenz für andere Citizen Science-Projekte freigegeben.
Von der ersten Skizze bis zur fertigen Grafik haben wir eng mit den Autoren und Herausgebern zusammengearbeitet, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Wir haben auch einen Grafiken-Index für die Organisation erstellt, um den Überblick zu behalten, den Entwurfsprozess zu verfolgen und ein etabliertes Verfahren für Rückmeldungen und Korrekturen zu haben.

 

Grafiken in "The Science of Citizen Science" - Einige Beispiele

 

Das Cover und seine Variationen

Das Cover eines Buches ist das erste, was ein Leser sieht. In Zusammenarbeit haben wir Ideen für das Cover und seine Ästhetik entworfen.
Jeder kennt Post-its. Sie sind praktische, alltägliche Gegenstände, die uns das Leben erleichtern und auf denen wir durch Notizen, unseren Ideen und Gedanken Ausdruck und Struktur verleihen. Bei der Gestaltung des Covers bedienten wir uns dieser Symbolik um gleichsam auf die unmittelbare Gegenwart der Wissenschaft in unserem unserem Alltag hinzuweisen und den Betrachter dazu einladen im wahrsten Sinne des Wortes ‚einen genaueren Blick durch die Lupe zu werfen, um das Thema Citizen Science und seine Vielfalt zu entdecken, die durch eigens designte Icons die jeweiligen wissenschaftlichen Disziplinen verkörpern sollen.

COST_TSOCS_TeaserMockUp_01.jpg

Wir hatten eine Cover-Variante als Vorschlag entworfen (die Sie im obigen Mock-Up des Buches sehen können), die am Ende doch noch seitens des Verlags überarbeitet wurde - aber es ist immer noch großartig zu sehen, wie das Post-It-Artwork zum Leben erweckt wurde.


Es war eine fantastische Erfahrung, als Co-Autor am Buch "The Science of Citizen Science" mitzuwirken und Grafiken, Icons, sowie das Cover zu entwerfen. Vielen Dank an alle Beteiligten und für die Gelegenheit, an dieser Reise teilzunehmen!

Wenn Sie sich für Citizen Science interessieren und wissen möchten, wie Stakeholder, Akteure und Forscher aus ganz Europa zusammenarbeiten, um Methoden der Natur- und Sozialwissenschaften für die Datenerfassung und die Einbindung der Öffentlichkeit weiterzuentwickeln, laden Sie das kostenlose eBook auf der Website des Springer-Verlags herunter!


The Science of Citizen Science - eBook Download

Spot-A-Bee, die Citizen Science App zur Beobachtun...
Frohe Weihnachten 2020 und Danke für so viel Citiz...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 27. November 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.spotteron.net/

Shortnews

  • Sommerliche Exkursionen sind ausgezeichnete Gelegenheiten, die Natur in ihrer ganzen Pracht zu beobachten. Von der phänologischen Entwicklung von Zeigerpflanzen für Projekte wie Climate Watch Australia oder den ZAMG Naturkalender, bis hin zu Säugetierbeobachtungen in Kenia über die MAKENYA App – es gibt viele unterschiedliche Wissenschaftsbereiche, in denen sowohl Bürger als auch Wissenschaftler wertvolle wissenschaftliche Daten über die SPOTTERON-Apps sammeln können währen sie unterwegs sind. Lesen Sie mehr im Citizen Science Blog.

    %PM, %15 %758 %2021
  • Unsere Projektpartner Agroscope Schweiz und Catta haben soeben einen Meilenstein verkündet: Im Citizen Science Projekt Beweisstück Unterhose haben dieses Frühjahr über tausend Personen Unterhosen und Teebeutel vergraben um so mehr über die Beschaffenheit des Bodes herauszufinden. Nun ist es soweit, die Teilnehmer graben ihre vergrabenen Testobjekte wieder aus um sie ins Labor zu schicken und zu untersuchen. Lesen Sie mehr dazu im Citizen Science Blog!

    %PM, %18 %787 %2021