Citizen Science in den OÖ-Nachrichten!

Montag, 12 August 2019 18:07

Wir freuen uns sehr, dass zwei unserer Apps in den Oberösterreichischen Nachrichten erwähnt wurden! Die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle in Grünau im Almtal, Oberösterreich, ist vor allem bekannt für die Erforschung von Vögeln, genauer gesagt der erstaunlichen Intelligenz der Rabenvögel, dem seltsamen Verhalten der stark gefährdeten Waldrappe und dem verblüffend menschenähnlichen Zusammenleben der Graugänse. Seit Anfang des Jahres sind Jung und Alt zum Mitforschen eingeladen! 

 

Unter dem Stichwort "Citizen Science" können dort Interessierte und Laienbiologen Videoclips, die von den Kameras in den Nestern der Graugänse aufgezeichnet, und auf die Internetplattform "Zooniverse" hochgeladen wurden, auswerten. Aufgrund der Fülle an Material wären die Wissenschalftler allein nicht in der Lage so viel Material durchzuschauen, weshalb jeder Helfer herzlich willkommen ist, mitzumachen.
Wie das geht? Die Citizen Scientist können kurze Videos ansehen und danch Fragen wie "Befindet sich das Tier im Nest?" oder "Was tut die Gans?" beantworten. Somit leisten einen wichtigen Beitrag zur Auswertung der Videos. Auf diesem Weg konnten in wenigen Wochen bereits 10.000 der 200.000 Videoclips klassifiziert werden.

Das Setup und die technische Unterstützung auf "Zooniverse" haben wir für die Konrad-Lorenz-Forschungsstelle übernommen und im Rahmen unserer Betreuungsarbeit mit dem amerikanischen Ansprechpartnern realisiert. Für die Projekte des KLF haben wir auf www.birdscience.net eine eigene Homepage eingerichtet, die auf dem SPOTTERON Citizen Science Website Design basiert.

Ein großes Anliegen der Forschungsstelle ist es speziell Jugendliche für Natur zu begeistern. So finden seit zehn Jahren immer wieder gemeinsame Projekte mit Kindergartengruppen und Schulklassen statt. Mit den beiden Gratis Apps "Waldr-App" und "Forschen im Almtal" von SPOTTERON steht ihnen ein Werkzeug zur Verfügung, mit dem sie zu selbstbestimmten und kompetenten Forschern werden. Davon profitiert nicht nur die Forschungsstelle, sondern auch die Kinder selbst.

Link zum Artikel in den OÖ Nachrichten:
https://www.nachrichten.at/panorama/gruene-welt/schauaufsland/schau-hin-forsche-mit-eine-app-fuer-graugaense-raben-und-waldrappe;art210650,3154579

Shortnews

  • Neu in unser Blog-Serie: der Tea Bag Index (TBI) sammelt Daten über Bodenbeobachtungen und insbesondere über die Dynamik der Zersetzung im Boden. Der Abbau von organischer Substanz im Boden ist Teil des globalen Kohlenstoffkreislaufs, der Aufschluss über die biologische Aktivität des Bodens gibt und daher für den Klimawandel wichtig ist. Mehr dazu im Blog!

    Donnerstag, 17 Oktober 2019
  • Ein neues Paper unter dem Titel "Accuracy of crowdsourced streamflow and stream level class estimates" von Barbara Strobl, Simon Etter, Ilja van Meerveld, und Jan Seibert vom CrowdWater Projekt  ist erschienen. Mehr dazu unter Papers und Publikationen!

    Donnerstag, 17 Oktober 2019