Introducing the Citizen Science Apps: Pilzfinder

Introducing the Citizen Science Apps: Pilzfinder

Aktuell zur Pilzsaison hier in Österreich möchten wir euch heute den Pilzfinder vorstellen!

Der Pilzfinder ist unsere Citizen Science Web-App, die in Kooperation mit de Österreichischen Mykologischen Gesellschaft entstanden ist. Die Idee dahinter ist es einerseits das sehr alte Wissen über wildwachsende Speise- und Giftpilze, welches noch vor wenigen Jahrhunderten weit verbreitet war, zu erhalten, zu erweitern und vor allem auch der jungen Generation näher zu bringen. Andererseits die Notwendigkeit herauszufinden, wie sich das Pilzvorkommen und das Artenspektrum im Laufe der Zeit auf Grund der Klimaerwärmung verändert.

 

Viele Pilzarten haben Strategien entwickelt, um auf Klimaveränderungen zu reagieren und sich entsprechend anzupassen. Nichts desto trotz sind viele arktisch-alpin verbreitete Pilzarten gefährdet.
Daten aus verschiedenen Ländern Europas belegen, dass die Fruchtkörper von Pilzen im Jahresverlauf im Gegensatz zu vorangegangenen Jahrzehnten nun sowohl über einen längeren Zeitraum hinweg, als auch später gefunden werden.
Um diese Beobachtungen wissenschaftlich besser zu erfassen und auswerten zu können setzt die Mykologische Gesellschaft auf die Mithilfe aus der Bevölkerung:
Citizen Scientist können mithilfe des SPOTTERON Pilzfinders Pilze und Veränderungen in der Pilzwelt beobachten, übermitteln, und so ihren Beitrag zur Forschung einbringen, und nebenbei neues dazulernen.

Im Pilzfinder erfasst werden wisschenschaftlich fundierte pilzfloristische und phänologische Daten. Diese werden in der Datenbank der Pilze Österreichs der Österreichischen Mykologischen Gesellschaft übernommen.
Ziel ist es, Vorkommen und Verbreitung der Pilze in Österreich und darüber hinaus umfassend zu dokumentieren, die Daten darzustellen und entsprechend auszuwerten.
Anhand dieser Daten können Zusammenhänge zwischen dem Auftreten der Pilzarten und dem Temperaturverlauf erforscht werden, wodurch wiederum Auswirkungen auf die Klimaänderung analysiert werden können.

Hier könnt ihr die Pilzfinder Web App gleich ausprobieren:

https://www.univie.ac.at/oemykges/pilzfinder-at/

 

"Landauf.LandApp" - Citizen Science in Baden-Würt...
Introducing the Apps: der Tea Bag Index

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 30. November 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.spotteron.net/

Short News

  • Drei neue Publikationen zu SemantiX mit den Titeln "Accessing Multiple Semantic EO Data Cubes in One Graphical User Interface", " Think global, cube local: an Earth Observation Data Cube’s contribution to the Digital Earth vision", sowie "Semantic Querying in Earth Observation Data Cubes" wurden der SPOTTERON Website unter Papers und Publikation hinzugefügt.

    in Shortnews
  • Die CrowdWater Citizen Science App auf der SPOTTERON-Plattform, wurde mit neuen Optionen in der Kategorie "Fließgewässertyp" aktualisiert, die es den Nutzern ermöglichen, Informationen über Wasserqualität, Klarheit, Verschmutzung und mehr zu sammeln. Außerdem ist die interaktive Karte jetzt mit Satellitenansicht verfügbar. Lesen Sie hier mehr zu CrowdWater.

    in Shortnews
  • Ein neues Paper unserer Partner des Roadkill Projekts mit dem Titel "A dataset of road-killed vertebrates collected via citizen science from 2014–2020" wurde in die Papers & Publicationen Seite aufgenommen.

    in Shortnews