Empfohlen 

Private Spots - ein neues Feature auf der SPOTTERON Citizen Science Plattform

Private Spots - ein neues Feature auf der SPOTTERON Citizen Science Plattform

In vielen Citizen Science- und Community-Engagement-Projekten kann es vorkommen, dass User nur sehr ungern Daten eingeben, die persönlich oder möglicherweise sensibel sind, z.B. weil sie über eine gefährdete Art sind, oder weil sie den Standort ihres privaten Gartens nicht preisgeben möchten.

Verbesserte Privatsphäre in Citizen Science apps

In vielen Citizen Science- und Community-Engagement-Projekten kann es vorkommen, dass User nur sehr ungern Daten eingeben, die persönlich oder möglicherweise sensibel sind, z.B. weil sie über eine gefährdete Art sind, oder weil sie den Standort ihres privaten Gartens nicht preisgeben möchten.

Für diese Art von Beobachtungen haben wir auf der SPOTTERON-Plattform eine neue Funktion erstellt, mit der Benutzer die Sichtbarkeit ihres Spots selbst bestimmen können. Folgende Optionen sind nun möglich:

* Das öffentliche Teilen einer Beobachtung wie zuvor,
* Die Kartenkoordinaten werden versteckt, jedoch bleibt der Beitrag in den Spotlisten sichter, damit andere User und/oder Projektleiter interagieren können, oder
* der Spot wird vollstänging vor der Öffentlichkeit verborgen und nur die Administratoren und Modereatoren des Projekts haben darauf Zugriff.

Die Schnittstelle befindet sich direkt über den SAVE / QUEUE-Buttons.

Beispiel-Screenshots in der App:

SPOTTERON PrivateSpots inBCBApp

In der Datenverwaltungsoberfläche finden Sie eine neue Spalte in der Spotliste. Unter "Datenschutz" wird der Status eines Spots mit drei Symbolen angezeigt:
* Auge: Spot ist öffentlich
* Karte: Der Spot ist in der Karte versteckt, aber in den Listen sichtbar
* Auge durchgestrichen: Der Spot ist versteckt und nur für Administratoren und Moderatoren sichtbar

Der Benutzer kann immer seine eigenen Spots und Beiträge sehen, so dass Sie auch über die Kommentarfunktion mit ihm oder ihm in Kontakt treten können oder den Spot als Administrator / Moderator mögen.

Screenshot von der Datenverwaltungsoberfläche:

 SPOTTERON PrivateSpots Admin States

Mit dieser neuen genialen Funktion werden Beobachtungen in sensiblen Bereichen (z. B. Zuhause eines Benutzers) oder sensible Daten (z. B. gefährdete Arten) angesprochen und können ohne weiteres zu Ihrem Projekt beigetragen werden.

Die neue Funktion "Private Posts" wurde mit freundlicher Unterstützung des Big City Birds-Projekts entwickelt und ist wie alle Funktionen der SPOTTERON-Plattform für alle anderen Projekte kostenlos verfügbar!
Möchten Sie diese neue Funktion in Ihrer Citizen Science-App verwenden?
Kontaktieren Sie uns!

Mit Citizen Science die Umwelt retten: der neue Gl...
Big City Birds - ein neues Projekt auf der SPOTTER...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 27. November 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.spotteron.net/

Shortnews

  • Sommerliche Exkursionen sind ausgezeichnete Gelegenheiten, die Natur in ihrer ganzen Pracht zu beobachten. Von der phänologischen Entwicklung von Zeigerpflanzen für Projekte wie Climate Watch Australia oder den ZAMG Naturkalender, bis hin zu Säugetierbeobachtungen in Kenia über die MAKENYA App – es gibt viele unterschiedliche Wissenschaftsbereiche, in denen sowohl Bürger als auch Wissenschaftler wertvolle wissenschaftliche Daten über die SPOTTERON-Apps sammeln können währen sie unterwegs sind. Lesen Sie mehr im Citizen Science Blog.

    %PM, %15 %758 %2021
  • Unsere Projektpartner Agroscope Schweiz und Catta haben soeben einen Meilenstein verkündet: Im Citizen Science Projekt Beweisstück Unterhose haben dieses Frühjahr über tausend Personen Unterhosen und Teebeutel vergraben um so mehr über die Beschaffenheit des Bodes herauszufinden. Nun ist es soweit, die Teilnehmer graben ihre vergrabenen Testobjekte wieder aus um sie ins Labor zu schicken und zu untersuchen. Lesen Sie mehr dazu im Citizen Science Blog!

    %PM, %18 %787 %2021