Citizen Science & Kommunikation: Direkt-Nachrichten in Ihrer SPOTTERON #CitSci App

Mittwoch, 23 August 2017 15:13

Ein wichtiger Teil von Citizen Science ist Kommunikation. Mit der neuen "Direct Messaging" Funktion erhalten alle Projekte in SPOTTERON die Möglichkeit, direkt mit den Citizen Scientists in Kontakt zu treten..

 
WIE FUNKTIONIERT DAS?

Die Erweiterung erlaubt es allen Citizen Science Projekten in SPOTTERON, Kurznachrichten im Stil von Twitter direkt auf die Smartphones der UserInnen zu senden. Die Nachrichten können aus bis zu 140 Zeichen bestehen und erlauben auch das Senden von Links, welche automatisch gekürzt werden.

Nach dem Absenden einer neuen Nachricht im Administrationsbereich des Projekts ertönt auf den Smartphones der Citizen Scientists ein Hinweis. Die neue Nachricht wird in der Statusleiste und als Vorschau in den Benachrichtigungen des Smartphones angezeigt. Je nach Betriebsystem des Smartphones ist das Layout der Notification vordefiniert, hier ein Beispiel in Android 7:

 

spotteron direct messaging notifications4

 

Nach einem Touch auf die Vorschau öffnet sich direkt die App und zeigt die Liste der Nachrichten, wobei ungelesene Einträge hervorgehoben sind. Zusätzlich wird die Anzahl neuer Nachrichten in der Kopfzeile der App angezeigt. Mit diesem Element können die Citizen Scientists auch direkt in die Nachrichtenliste springen.

 

spotteron direct messaging messages phone3

 

CITIZEN SCIENCE IST KOMMUNIKATION

Mit dieser ersten Funktion aus einer Serie von Erweiterungen zum Thema Kommunikation bringen wir die Projekte und die TeilnehmerInnen näher zusammen.

Durch den neuen direkten Kommunikationskanal können Citizen Science Projekte in SPOTTERON ihre Community auf Neuigkeiten hinweisen, Anregungen zu aktuellen Beobachtungen geben und im Rahmen des Projekts direkt mit den UserInnen interagieren.

Die "Direct Messaging" Funktion steht ab sofort allen Projekten in der SPOTTERON Citizen Science Plattform zur Verfügung.

     
NEUE PROJEKTE IN SPOTTERON
     
Während des Sommers sind mehrere neue Citizen Science Projekte auf der SPOTTERON Plattform hinzugekommen:
     
FK xhdpi  

phenology
Fjällkalendern

Das Projekt lädt BesucherInnen des "Science Trail Nuolja/Njullà" in Schweden ein, mit phänologischen Beobachtungen bei der Erforschung des Klimawandels mitzuhelfen.

Reichweite: lokal
Land: Schweden, EU
Partner: Universität Stockholm, Naturens kalendern
Website: naturenskalendern.se

     
 FB 96x96  

biodiversity
Fagelbär (Birds & Berries)

In dieser Citizen Science App für die Universität Stockholm, Schweden können Citizen Scientists beobachten, welche Vogelarten welche Beeren fressen.

Reichweite: landesweit
Land: Schweden, EU
Partner: Universität Stockholm
Website: su.se/deep

     

WGA 96x96

transportation science
Was geht ab? (What's going on?)

In diesem Projekt des Instituts für Verkehrswesen auf der BOKU Wien, Österreich geben SchülerInnen via Smartphone App positive und negative Rückmeldungen über das Umfeld ihrer Schulen.

Reichweite: lokal
Land: Österreich, EU
Partner: Universität für Bodenkultur, Wien
Website: was-geht-ab.at

   
    Alle aktuellen SPOTTERON Apps finden Sie hier:
www.spotteron.net/apps
     



more Info about SPOTTERON

Interessiert an modernen Citizen Science Tools?
SPOTTERON 1.0 FÜR IHR EIGENES CITIZEN SCIENCE PROJEKT

Ihr eigenes Citizen Science Projekt braucht eine stabile und innovative Basis - SPOTTERON wird von Citizen Scientists für Citizen Science entwickelt und bietet Projekten ein modernes System mit eigenen Smartphone Apps und interaktiven Karten für die Website - und das zu fix kalkulierbaren Kosten inkl. laufender Updates und Betreuung.

Für weitere Fragen über SPOTTERON - the Citizen Science System - fügen Sie einfach "spotteron" zu Ihren Kontakten auf Skype hinzu oder schreiben Sie uns eine eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Shortnews

  • Wir freuen uns sehr bekannt zu geben, dass das NestCams-Projekt nun offiziell online ist! NestCams ist ein Citizen Science-Projekt, das zusammen mit unseren Partnern in der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle auf der Zooniverse-Plattform entwickelt wurde. Mehr dazu im Blog!

    Mittwoch, 11 September 2019
  • Citizen Science auf WhatsApp!

    Inspiriert von der iDiv Summer School 2019 haben wir eine neue öffentliche WhatsApp-Gruppe eingerichtet, die als Kommunikationskanal für alle Akteure, Stakeholder und Wissenschaftler der Citizen Science dient.

    Die Gruppe ist offen für alle Wissenschaftler aus dem Bereich Citizen Science!

    Nähres dazu gibt es in unserem Citizen Science Blog!

    Mittwoch, 04 September 2019