Social Citizen Science: mit SPOTTERON TWO werden Projekte interaktiv

Sonntag, 12 November 2017 20:18

Mit der neuen Version der SPOTTERON Plattform dreht sich alles um Kommunikation und Interaktivität. Alle Apps der Projekte auf der Plattform beinhalten nun ein vollwertiges Social Network mit Likes, Kommentaren und einem Newsfeed. Stellen Sie sich das Potential vor, wenn Citizen Science auch Social Media sein kann - genau darum geht es beim neuen Update SPOTTERON TWO.

 Citizen Science als interaktive Community

Interaktion in sozialen Netzwerken ist zu einem wichtigen Teil in unserem täglichen Leben geworden. Wenn Citizen Science einen Einfluss auf unsere Umgebung haben soll müssen Projekte, gerade für die jüngere Generation, auf mobiler Technologie laufen und ein hohes Level an Interaktion vorweisen können. In den letzten Monaten haben wir eine Serie von Erweiterungen für Projekte auf der SPOTTERON Plattform fertiggestellt, die zusammenspielend die Funktionen von modernen Social Media Apps in das "Community Package" vereinen. Mit diesem Meilenstein in der Entwicklung der Plattform können nun alle Citizen Science Projekte nicht nur zur Datensammlung genutzt werden, sondern bieten eine komplette Umgebung für direkte Kommunikation untereinander.

WORAUS BESTEHT DAS SPOTTERON COMMUNITY PACKAGE?

Dank der steigenden Anzahl an Projekten auf die SPOTTERON Plattform sind wir imstande, eine eigenständige Umgebung mit einer Vielzahl an Funktionen zu schaffen, welche sowohl für die Citizen Scientists als auch für die WissenschaftlerInnen selbst das "Gesamtpaket Citizen Science" verbessert und auf ein neues Level bringt.

Click VIEW IMAGES to see this one.   Kommentare
Die UserInnen können nun Einträge kommentieren und miteinander kommunizieren. Unter jedem Spot befinden sich nun Reiter mit einerseits den Kommentaren und andererseits den chronologischen Updates.
     
Click VIEW IMAGES to see this one.   Liking
Zu Spots und Kommentaren lassen sich nun Likes (Herzen) vergeben, über welche die ursprünglichen ErstellerInnen via Benachrichtigung informiert werden.
     
Click VIEW IMAGES to see this one.   Following
Die UserInnen können einander folgen, um über neue Spots, Kommentare und Updates informiert zu bleiben.
Click VIEW IMAGES to see this one.   User Search
In einem eigenen Bereich lässt sich nun nach anderen UserInnen suchen und diese zum eigenen Netzwerk hinzufügen oder aus diesem entfernen.
     
Click VIEW IMAGES to see this one.   Newsfeed
Die gesamte Aktivität im eigenen Netzwerk wird im Newsfeed zusammengefasst, in den auch die Direktnachrichten des Projekts an die TeilnehmerInnen auftauchen.
     
Click VIEW IMAGES to see this one.   Notifications
Alle Community-Aktionen sind mit einem Benachrichtigungssystem kombiniert, die mittels Zähler in der App auf Neuigkeiten hinweisen.



Die Citizen Science Projekte in SPOTTERON unterstützen sich gegenseitig. Das Community Package wurde mit der Unterstützung folgender Partner umgesetzt:

logos community

Chart SPOTTERON CitizenScience CommunityPack* User Profiles: Crowdwater, University Zürich, Switzerland
* Newsfeed: GLOBAL 2000 Naturputzer, NGO Global 2000
* Kommentare & Likes: Naturkalender, ZAMG Austria & Lacon
* Benachrichtigungen & User Search: SPOTTERON

SOCIAL CITIZEN SCIENCE

Das Community Package von SPOTTERON TWO ist ein großer Schritt in Richtung einer unabhängigen Citizen Science Plattfom, welche sich nicht nur auf das reine Datensammeln konzentriert, sondern die UserInnen auch als Citizen Scientists versteht und ihnen ein Gesicht gibt. Citizen Science sollte immer auch etwas an die BürgerInnen zurückgeben und dafür, in Kombination mit den bereits veröffentlichten Direktnachrichten für ProjektleiterInnen, stellen wir in Zusammenarbeit mit den Projekten auf der Plattform mit SPOTTERON TWO die Kommunikationskanäle bereit. Für alle Beteiligten, sowohl WissenschaftlerInnen als auch BürgerInnen, kann so mit jedem neuen Projekt eine größere, kollaborative Plattform entstehen, die neben der Forschungsarbeit auch die Citizen Scientists und ihre Beiträge ins Rampenlicht stellt.

SPOTTERON wird von Citizen Scientists für Citizen Science entwickelt. Wir sind stolz darauf, mit dem Community Package eine neue Ebene an Kommunikation und Interaktion für alle Projekte auf der Plattform veröffentlicht zu haben. Aus unserer Perspektive als Citizen Scientists sollte Citizen Science auch immer eine persönliche Erfahrung sein, die auch die TeilnehmerInnen ins Rampenlicht bringt. Es ist unsere Überzeugung, dass durch ein Social Citizen Science Network" eine viel grössere Reichweite und ein starke Wirkung entstehen kann, welche gerade in der jüngeren Generation aber auch unter allen anderen TeilnehmerInnen ein wichtiges Element für die Langzeitmotivation darstellt. Die Community Funktionen sind zusätzlich ein wichtiger Faktor, um von Seiten des Projekts mit den Citizen Scientists in Kontakt treten und mit den Inhalten interagieren zu können.

Unsere Welt ist im raschen Wandel. Von Klimawandel über soziale Faktoren bis hin zum Verlust von Naturräumen - viele Bereiche sind von der Veränderung unserer Umwelt und unserem Umfeld betroffen. Auf der einen Seite lesen wir über dramatische Artenverluste bei Insekten oder Amphibien, auf der anderen darüber dass Jugendliche den Kontakt zur Natur verlieren. Es ist unsere Überzeugung, dass Citizen Science hier eine starke Rolle spielen kann, um eine stärkere Verbindung zu unserer Umwelt und zu wissenschaftlichen Themen selbst zu erzeugen.

Um einem solchen Ziel näher zu kommen muss Citizen Science nicht nur eine Teilnahme ermöglichen, sondern die Beteiligten begeistern und die eigene Aktivität mit Funktionen unterstützen, welche moderne, interaktive Kommunikation mit dem Thema Wissenschaft verbinden. Gerade bei der jetzt jungen Generation, die mit dem Smartphone als Alltagsgerät aufwachsen, sind solche Features unumgänglich, da sie ganz einfach zum Alltag gehören. Mit SPOTTERON TWO versuchen wir nicht nur, Citizen Science Projekte modern zu machen, sondern ihnen durch die UserInnen selbst eine laute Stimme zu geben. Und am Besten auch eine unüberhörbare.

RUN YOUR OWN PROJECT IN SPOTTERON

SPOTTERON steht für sowohl neue als auch exisiterende Projekte, welche auf die Plattform migrieren wollen, bereit. Mit dem flexiblen System als Basis können wir Ihre individuellen Citizen Science Apps und interaktive Karten an die Bedürfnisse Ihres Projekts anpassen und unterstützen Sie dabei mit unserer mehr als 20jährigen Erfahrung in den Bereichen Design, Medienproduktion und Entwicklung. Sie können uns auf Twitter finden, via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren oder fügen Sie uns einfach unter dem Namen "spotteron" auf Skype hinzu - wir freuen uns darauf, Ihre Projektapps umsetzen zu dürfen!

Erfahren Sie mehr

GALERIE

Alle Citizen Science Apps in der SPOTTERON Plattform verbindet ein gemeinsames Interface, welches einen klaren Fokus auf Design und eine einfache Bedienung (Usability) setzt. Die Benutzeroberfläche wird von uns laufend weiterentwickelt und neue Funktionen nahtlos in das System integriert, um mit dem gesamten Umfang eine moderne und auch langfristig motivierende App-Erfahrung zu erzeugen.

Das "Community Package" in SPOTTERON TWO folgt diesem Prinzip und erweitert das bestehende Interface um die folgenden neuen Bausteine:

Social Citizen Science Apps - Detail View
Spot Detailansicht mit Likes- und Kommentarzähler

Social Citizen Science Apps - Newsfeed
Der Newsfeed mit den Neuigkeiten und Direktnachrichten des Projekts

Social Citizen Science Apps - Comments
Kommentarbereich mit Likes und dem Eingabefeld

Social Citizen Science Apps - User Search
User.Suche mit Folgen / Entfolgen Buttons und Infos 

Shortnews

  • Wir freuen uns sehr bekannt zu geben, dass das NestCams-Projekt nun offiziell online ist! NestCams ist ein Citizen Science-Projekt, das zusammen mit unseren Partnern in der Konrad-Lorenz-Forschungsstelle auf der Zooniverse-Plattform entwickelt wurde. Mehr dazu im Blog!

    Mittwoch, 11 September 2019
  • Citizen Science auf WhatsApp!

    Inspiriert von der iDiv Summer School 2019 haben wir eine neue öffentliche WhatsApp-Gruppe eingerichtet, die als Kommunikationskanal für alle Akteure, Stakeholder und Wissenschaftler der Citizen Science dient.

    Die Gruppe ist offen für alle Wissenschaftler aus dem Bereich Citizen Science!

    Nähres dazu gibt es in unserem Citizen Science Blog!

    Mittwoch, 04 September 2019